Kreisliga Mannheim 8. Spieltag – SG Hemsbach – MFC Phönix Mannheim 5:3

(tm) Die SG Hemsbach ist neuer Tabellenführer in der Kreisliga Mannheim. Im Spiel gegen den MFC Phönix gab es keine zwei Meinungen darüber, wer die bessere Elf war. Phönix Mannheim war zwar effektiver in der Chancenauswertung, hatte aber nur vier oder fünf Chancen. Die SG hatte etliche, durch Sagewitz, Yarimbiyik, Hajdari, Abdelkader und Wolf; Letzterer durch einen klasse Seitfallzieher in der 73. Minute, der abgeblockt wurde, genau wie der Nachschuss von Hajdari, ebenfalls durch Seitfallzieher. Phönix Mannheim verwertete gleich die erste Möglichkeit, in der 28. Minute, durch Kuloglu mit einem klasse Volleyschuss aus 15 Metern, zum 0:1. So ging es zur Pause. Eigentlich hätte es mindestens 3:1 oder 4:1 stehen müssen, ohne die zwei stark elfmeterverdächtigen Szenen dazu zu zählen.

Tobias Sagewitz brach dann in der 51. Minute mit seinem 1:1 den Bann. Durch einen katastrophalen Fehlpass, in der 55. Minute, in der eigenen Hälfte, kamen die Mannheimer zur erneuten Führung. Kuloglu nahm dankend das Geschenk an und es stand plötzlich 1:2. Chancen gab es weiterhin für die SG, aber nun war die Verwertung viel besser als in der ersten Hälfte. Abdelkader, mit einem platzierten Schuss aus 16 Metern flach ins rechte untere Eck, traf zum 2:2 in der 60. Minute; Simon Halbig in der 80. Minute zum 3:2 und Fidan Hajdari in der 84. Minute zum beruhigenden 4:2.

Es wurde noch einmal etwas brenzlig, in der 87. Minute, als Kuloglu nach einer weiten Hereingabe von links per Kopf das 4:3 gelang. SG-Torwart Jakob verhinderte dann noch ein weiteres Gegentor von Kuloglu, als der plötzlich allein vor ihm auftauchte. Wenn dieser Treffer gefallen wäre, wäre alles komplett auf den Kopf gestellt worden. Den Deckel macht Pamalick in der 93. Minute drauf. Frank Gassner passt 8 Meter vorm linken Pfosten uneigennützig in die Mitte, zum ganz freien Pamalick und das 5:3 war nur noch Formsache.

Nächste Woche kommt es dann zum absoluten Spitzenspiel in Hemsbach, beim Tabellenzweiten, FV Hockenheim, wo man die Tabellenführung ausbauen könnte.

SG Hemsbach – MFC Phönix Mannheim 5:3 (0:1)

Hemsbach: Jakob – Halbig, Wolf, Yarimbiyik (87. Albrecht), Scalzo, De Simone, Abdelkader (73. Gassner), Anhölcher, Hajdari (83. Pamalick), Sagewitz (68. Hassanzadeh), Renner; Trainer: Giuliano Tondo, Co-Trainer: Yusuf Yarimbiyik

Phönix Mannheim: Liebe – Hoffmann, Lombardo (86. Manco), Kuloglu, Altintas, Weber (56. Kalke), Wallerus, Mohammed (75. Nalu), Hanselmann, Marino, Giannoopoulos (65. Dönmez); Trainer: Nic Pappagallo, Co-Trainer: Wolfgang Hanselmann

Schiedsrichter: Justin Bechtel, TSG Hoffenheim; Assistenten: Peter Zimmerman, SV Rohrbach/Sinsheim und Andre Ziegler, SV Sinsheim

Quelle: sportwoche online

Kommentare sind geschlossen.

© 2018 Mannheimer Fußball Club Phönix 02 e.V. | | Impressum | | Datenschutz | | Kontakt | | Sitemap

Nach oben ↑

Scroll Up